SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 26. März 2018

Moschee-Streit stärkt AfD

Die CSU im Visier von AfD und Gegendemo

200 AfDler gegen den Moschee-Bau in Regensburg, 350 Demonstranten gegen die AfD. Von beiden Seiten erntet die CSU am Samstag die Früchte ihrer Islam-/ DITIB-/ Moschee-Kritik. Die AfD profiliert sich erfolgreich auf ihre Kosten, Gegendemonstranten geißeln den Rechtsschwenk der CSU.

Rund 350 Demonstranten wandten sich lautstark und in deutlichem Abstand gegen die AfD. Foto: Witzgall

Es dauert ein wenig, bis die Journalistinnen und Journalisten vorgelassen werden zum Ort des Geschehens. Zunächst sollen auch sie vor dem Gatter bleiben, das am Samstag AfD und Gegendemonstranten trennt. „Aus Sicherheitsgründen“, heißt es. Erst nach einigem Nachhaken werden die Pressevertreter schließlich um kurz vor 13 Uhr doch auf den Domplatz gelotst, während zeitgleich gerade eine Gruppe mit Bayernfahne, Quetschn und Trainingsanzügen des SC Altfalter zu der Kundgebung stößt. „Mia san mia, und es des wolln ma a bleim“ oder „Leiba a dumma Bayer als vor da Goschn an Schleia“ steht auf den Transparenten, die sich nun unter die AfD-Plakate und Deutschland-Fahnen mischen.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01