SOZIALES SCHAUFENSTER

Beiträge mit Tag ‘Stadtbahn’

Im Vorhaben bis 2030 eine Stadtbahn in Regensburg zu errichten, ist die Stadt in den nächsten Planungsschritt eingetreten. Zwei Büros sind beauftragt, bis Herbst 2023 einen Masterplan für die Umsetzung der zwei schienengeführten Linien vorzulegen. Derweil werden auch Überlegungen greifbarer, die Stadtbahn in den Landkreis zu verlängern.

Der geplante Streckenverlauf der Stadtbahn. Bild: Stadtbahn Regensburg

Im Sommer 2018 beschloss der Regensburger Stadtrat nach jahrelangen Diskussionen den Neubau einer Stadtbahn. Seit Winter 2019 gibt es für dieses Vorhaben einen eigenen Ausschuss im Stadtrat, seit Sommer 2020 ein im Planungs- und Baureferat angesiedeltes Amt für Stadtbahnneubau.

Nach vorbereitenden Maßnahmen tritt die Planung des seit Jahrzehnten größten Verkehrsprojekts Regensburgs nun in ein neues Stadium. Eine Bewerbergemeinschaft der Büros Schüßler-Plan (Nürnberg) und Mailänder Consult (Karlsruhe) hat den Auftrag für die Masterplanung der Stadtbahn erhalten. Die bislang vorgesehenen 14,5 Kilometer lange Strecke soll dabei genau beplant werden.

Brücke-Antrag abgelehnt

(Vorerst) keine Seilbahn in Regensburg

Eine Seilbahn für Regensburg? Nein, erst einmal nicht. Der Planungsausschuss lehnte am Dienstag eine von der Brücke-Fraktion geforderte Machbarkeitsstudie ab. Und das obwohl es seitens des Stadtrats, der Stadtspitze und Verwaltung durchaus Sympathien für ein solches Vorhaben gibt. Die Seilbahn-Idee verschwindet zunächst in einigen übergeordneten Plänen und Konzepten.

Generaldebatte im Stadtrat

CSU für Einheimische, alle gegen die CSU

In der Haushaltsdebatte am Donnerstag im Regensburger Stadtrat stellte sich einmal mehr heraus, dass sich der einzige große Graben in dem Gremium zwischen CSU auf der einen Seite und allen anderen auf der anderen besteht. Die Generalaussprache zum Rekordhaushalt und zum politischen Zustand der Stadt war geprägt von Kritik der CSU an der aus ihrer Sicht mangelnden Sparsamkeit der Stadtregierung und von den Kontern der anderen Debattenteilnehmern insbesondere die Geschichtsvergessenheit und den Realitätssinn der CSU betreffend.

drin