SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 29. April 2019

Pizzabackofenfest mit Künstler Friedl

Im Reich des Ribislkönigs

Was ist von der „Liste Ribisl“ im kommenden Wahlkampf zu erwarten? Bei einem Pizzabackofenfest setzte Spitzenkandidat Jakob Friedl erste Duftmarken.

Der Ribislkönig (mit Hut) und die Europakandidaten der Partei DIE PARTEI. Fotos: Bothner

Es war vielleicht einer der politischsten Samstage, die Regensburg seit langem erlebt hat. Am Abend gab sich der ehemalige griechische Finanzminister und Hoffnungsträger vieler europäischer Linken die Ehre und sprach im Leeren Beutel über die Zukunft Europas. Bereits am Nachmittag versuchte sich sein Politikkollege Jakob Friedl darin, in Burgweinting die Massen mit frisch gebackener Pizza und moderner Politik für Regensburg zu begeistern. Am Ende des Tages konnte jedoch nur einer von beiden die Massen locken.

DiEm 25-Gründer in Regensburg

Varoufakis macht Wahlkampf im „Herz der Bestie“

Samstag Abend kurz nach 20 Uhr. Alle Stühle sind belegt und die Leute drängen sich an den Seiten und hinter den Stuhlreihen. Die Spannung der Anwesenden ist groß. Und dann betritt Yanis Varoufakis die Bühne im Leeren Beutel – einst griechischer Finanzminister und Hassobjekt der Springer-Presse. Heute Gründer und deutscher Spitzenkandidat von DiEm 25 für die Europawahl.

Glosse

Sitzgelegenheiten auf der Anklagebank

Die Stadt Regensburg stellt derzeit neue Sitzmöglichkeiten „ohne Konsumzwang“ auf. Das bedeutet: Man kann sich dort hinsetzen, ohne einen Latte Macchiato oder eine Holunderschorle schlürfen zu müssen. Das ist eigentlich keine Meldung wert, doch in Regensburg werden solche Bänke zum Politikum. Dabei ist die Zankerei über diese Sitzgelegenheiten nur ein Oberflächenphänomen. Ein Plädoyer für die Bänkerettung.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01