SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 2. März 2020

Wahlkampf der CSU Sinzing

Mit Foto-Fake auf Erstwähler-Fang

Vorsicht Fake: Das Foto von Bürgermeister Patrick Grossmann und Michael Sterner entstand nicht in freier Natur und nicht im Rahmen eines Gesprächs zu regenerativen Energien in Sinzing. Es war ein Selfie für private Zwecke nach einem Vortrag im Pfarrheim.

Im Kampf um seine Wiederwahl greift der Sinzinger Bürgermeister Patrick Grossmann (CSU) in die manipulative Trickkiste – wieder einmal.

„Es tut mir leid“, sagt Patrick Grossmann. Wieder einmal. Im laufenden Wahlkampf hat der Sinzinger Bürgermeister es bei seiner Werbung mit prominenten Unterstützern nicht so genau genommen. Wieder einmal. Und Grossmann räumt ein, dass das ein „Fehler“ gewesen sei. Wieder einmal.

Die Korruptionsaffäre auf einem Plakat

Gestörtes Wahlkampf-Idyll

Die ganze Korruptionsaffäre auf einem Bild – mit einer großflächigen Plakatwand bricht die „Ribisl-Partie“ den bisherigen Wahlkampf-Konsens, über das Thema besser nicht zu reden. Entworfen hat das Plakat zur „abartigen Nähe zwischen Politik und Bauträgern“ der freie Journalist Hubertus Wiendl. Er plant einen Film über die Affäre.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01