SOZIALES SCHAUFENSTER

Glosse

Die Verschwörungsgegnertheorie

Herr Stein rät – der Youtube-Podcast von Martin Stein.

Mit Beginn der Corona-Pandemie hat der Regensburger Martin Stein (Gastronom, Autor, Unikum) einen kleinen Podcast auf Youtube gestartet. Regelmäßig gibt Herr Stein dort nun Ratschläge, wie die Krise ohne großen Aufwand zu bewältigen wäre. Jetzt hat er sich der zugrunde liegenden Verschwörung gewidmet. Wir veröffentlichen sein Video und haben den Text so gut es ging transkribiert – zur Einordnung raten wir dringend zum Anhören.

Eine Glosse von Martin Stein

SUPPORT

Ham Sie Zweifel? Echt jetzt? Ich nicht! Nicht den geringsten Zweifel hab ich! Wegen der Verschwörung nämlich. Aber freilich gibt’s eine Verschwörung! Eine gigantische Mordsverschwörung ist da am Laufen! Und keiner merkt’s! Außer mir halt. Aber ich hab auch damals schon ganz früh gewusst, dass der Nikolaus in Wirklichkeit der Klarwein Ludwig war. Ich glaub, da war ich erst 14.

Das Problem ist bloß, dass die Verschwörung natürlich nicht die vom Bill Gates und vom Markus Söder und vom Robert Koch und vom Donald Trump und von die Chinesen und von denen ist, die wo mittlerweile die alleinigen Rechte an der Kinderlähmung haben. Da protestieren natürlich viele, aber das sind gar keine echten Kritiker, nämlich. Weil, schaun’s amal hin, was da alles umeinanderläuft auf diese Demos! Des sind ja zum allergrößten Teil Gestalten, die sollt man auch ohne Ausgangsbeschränkung ned vor die Tür lassen! Da steht man staunend am Straßenrand und fragt sich, aus welchem Misthaufen man die denn ausgegraben hat. Oder ob der ökumenische Landesverband der freiberuflichen Haubentaucher grade Jahreshauptversammlung hat.

Ich hab mich da letzte Woche mit einem unterhalten, oder besser gesagt, er mit mir, weil ich hab rein gar nix zu ihm gesagt. Ich werd nämlich eher schweigsam, wem mir einer was erzählt, der wo eine Damenbinde über dem Mund und zwei OBs in den Nasenlöchern hat.

Man sehnt sich ja direkt nach den Zeiten zurück, wo einem höchstens mal die Zeugen Jehovas irgendeinen Grampf erzählen wollten. In den Himmel gehen genau 144.000 Leute hinein, mit einem Meter fuchzig Abstand jetzt wahrscheinlich noch weniger, und Bluttransfusionen sind verboten. Herzlichen Glückwunsch, das langt, Sie gehören zum am wenigsten wahnsinnigen Drittel in diesem Land! Sie kriegen hiermit eine Jahresration Jägermeister und einen Waffenschein!

Es gibt für dieses massierte Auftreten von Luftverbrauchern und Gesichtsbaracken ja überhaupt nur eine einzige logische Erklärung: Diese Protestbewegung ist gar keine echte Protestbewegung. Des kann ja gar nicht sein. So viele Trotteln auf einem Haufen findest ja sonst nicht einmal auf einem Motivationsseminar von Jürgen Höller.

Ich sag’s Ihnen: Das ist eine potemkinsche Verschwörung, die bloß dazu da ist, dass keiner mehr an die richtige Verschwörung glaubt, weil ihm die ganzen Verschwörungsgegner so dermaßen auf den Sack gehen.

Wenn ich mir zum Beispiel diesen Attila Hildmann anschau, dann kann ich mir doch gar nicht mehr vorstellen, dass der überhaupt bei irgendwas recht hat. Dass zum Beispiel Veganismus irgendwas Gutes sein kann. Wenn der den Mund aufmacht, mag ich auf der Stelle in eine Schnitzelsemmel hineinbeißen. Und wenn ich mir das Schnitzel selber aus der Kuh schneiden muss. Wenn ich dem drei Minuten zugehört hab, dann bin ich bereit, mir eine Fledermaus in den Mund zu stopfen, so dermaßen regt mich der Kasperlkopf auf. Und schon hamma die Infektionskette wieder geschlossen.

Ich geb’s ja zu, es ist nicht leicht, zu einem vernünftigen Menschen heranzuwachsen, wenn man Attila heißt, aber der Quadratnarrische kann doch nicht echt sein. Der wird doch in Wirklichkeit von der Fleischindustrie bezahlt. Ich sag’s Ihnen, irgendwann kommt raus, dass der Ende der Neunziger mal ein Praktikum in der Wurschtfabrik vom Uli Hoeness gemacht hat. Wundern würd’s mich nicht.

Und dann dieser Xaver Naidoo. Als hätt das nicht überallhin gelangt, dass der singt – jetzt redet der auch noch dauernd. Des ist ja, wie wenn man sagt, Hartz 4, des ist noch nicht schlimm genug, wir brauchen dringend noch ein Hartz 5. Die Existenz von Xaver Naidoo allein stützt für mich die Hypothese, dass sich der Bon Scott doch umgebracht hat damals. Prophylaktisch, sozusagen.

Jetzt kommt der Till Schweiger noch dazu und zeigt, dass es ihm nicht langt, dass man ihn rein akustisch nicht verstanden hat; da muss er inhaltlich auch noch mithalten. Es ist ein Wahnsinn. So viel kann RTL2 gar nicht senden, dass da jeder C-Promi aus diesem geistigen Prekariat seine fünf Minuten Sendezeit kriegt.

Und da verhärten sich natürlich überall in Deutschland die Fronten. Ich bin ja selber auch schon so weit, dass ich sag, also, dass Gewalt immer so einen negativen Beiklang hat, des muss man doch vielleicht auch mal differenziert betrachten. Artikel eins Grundgesetz, schön und gut, aber vielleicht kann man kann man so einem Rindvieh auch amal eine gescheite Tracht Prügel verpassen, ohne dass man dabei seine Würde irgendwie antastet. Des geht bestimmt. Man muss halt nur gut zielen. Und treffen…

Jetzt natürlich, wo is die eigentliche Verschwörung? Die echte quasi? Ich muss zugeben: weiß es nicht. Keine Ahnung. Leider. Aber eins weiß ich: was auch immer die echte Verschwörung ist: ich bin schon wieder nicht dabei. Und das nervt mich. Keine einzige Verschwörung jemals, wo ich dabeigewesen wäre. Wie bei den Partys damals mit 16. Da war ich auch nie… aber des führt jetzt zu weit.

Ich hab auch sogar schon mal einen eigenen Illuminatenorden gegründet, aber so ganz ohne Mitverschwörer, ja mei, das war dann doch eher fad, da hätte bei der Verfilmung der Tom Hanks wahrscheinlich auch abgesagt.

Ich sag das jetzt noch mal hier ganz öffentlich! Wenn mal einer eine Verschwörung hat und braucht noch Leute dazu – ich tät schon mitmachen. Es muss sich halt rentieren, ansonsten wär ich flexibel. Bei der letzten OB-Wahl zum Beispiel hab ich mir auch gedacht, mei, wenn ich mir die Auswahl da so anschau, warum sollte ich da jetzt eigentlich ned doch lieber einen Reptiloiden wählen. Weil, für eine Verbeamtung wird’s bei mir sonst halt schon langsam ein bisserl spät.

Aber man könnt mich schon brauchen, glaub ich. Irgendwer muss ja auch in Zukunft die Schecks von die Bauträger, für die’s aber auch wirklich rein gar nichts als Gegenleistung gibt, alphabetisch abheften. Da wär ich gut. Zugegeben, des macht jetzt als Verschwörung ned so wahnsinnig viel her. Aber jeder hat doch mal klein angefangen. Und ich würd wetten, dass zum Beispiel, am Anfang von die Freimaurer, da stand wahrscheinlich ein ganz ein simpler Bebauungsplan. Das sagt ja schon der Name, gell.

Wenn Sie an meiner Eignung als Verschwörer zweifeln sollten, dann lade ich Sie hiermit herzlich ein, mich auf die Probe zu stellen: schicken Sie mir doch einen Scheck, mei, was sagen wir, der Betrag, vierstellig sollte der schon sein, damit’s auch realistisch ist, und dann schauns mal, was sie dafür bekommen. Dann sehen sie’s schon.

Auf wiederschaun.

Hier geht es zum Youtube-Kanal von Herrn Stein.

Print Friendly, PDF & Email

Trackback von deiner Website.

SUPPORT

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (15)

  • Mr. T.

    |

    So ein Freibiermaurer! Das kommt davon, wenn man Jahrhunderte in den Katakomben tief unter Regensburg verbringt. Dem Reptilienkopf ist wohl der Sauerstoff unter der Wirtsmaske zu knapp geworden. Oh Cthulhu schmeiss Rotzglocken vom Himmel!

  • Giesinger

    |

    Also ich kann damit jetzt gar nichts anfangen. Bin ja auch kein Bargänger, und erst recht kein Regensburger. In der Wunderbar war ich auch nur einmal, und das war vor etwa 25 Jahren. War Herr Stein damals schon Wirt?

  • Hindemit

    |

    Macht nix Giesinger, dass Sie kein Bargänger sind und nicht mitlachen wollen. Ich kann damit schon was anfangen. Köstlich! Und vielen Dank für die Bon Scott Hypothese, Herr Stein. Schlage Sie für den Pulitzer vor. Humor ist eine Waffe. Bitte mehr davon…

  • Radschuh

    |

    Ich seich mich ein, besser als der Gerhard P.

  • GSH

    |

    Giesinger, wir wissen es in der Zwischenzeit: Sie sind kein Regensburger.

    Wir lachen trotzdem.

    Kann mich Hindemit & Radschuh nur anschliessen.

  • R.G.

    |

    @Giesinger
    Giesinger zeigt, wer kirchennah so erzogen wurde, dass sie ihm das Lachen als Knabe ausgetrieben wurde, lacht hier nicht.

  • Deppi Blödmann

    |

    Spitzenmäßig! — Da geht’s mir gleich besser. Mir war nämlich von dem ganzen Verschwörungsgeschwätzdingsbums da richtig schlecht geworden.

  • derinderinderinderin

    |

    WORD Herr Stein. Made my day.

  • Radschuh

    |

    Der gute Bon hat 79 wohl einen bleibenden Eindruck beim Gig in der RT Halle bei so manchem Zuhöhrer hinterlassen.

  • highwayfloh

    |

    Bezüglich der ganzen Corna-Diskussion bin ich am überlegen eine Petition für die Ergänzung der globalen Menschenrechte und des deutschen Grundgesetzes zu initiieren:

    „Jeder hat das recht auf gesunden Menschenverstand. Unabdingbar ist damit die Pflicht verbunden, diesen auch bestimmungsgemäß zu nutzen und zu gebrauchen.“

  • Lenzerl

    |

    Selten so gelacht! Danke für die Erfrischung!

  • Günther Herzig

    |

    @highwayfloh
    Der Wunsch nach der Quadratur des Kreises! Diese schwer gestörten Menschen werden es aber lieber haben, wenn die Petition nicht Erfolg hat, weil sie sonst wieder etwas erfinden müssen, warum sie grenzdebil sind und wer dafür verantwortlich ist. Dieses Pack, als Vehikel der Radikalen instrumentalisiert, usurpiert den öffentlichen Raum und wir alle schauen zu. Ein bisschen Orban oder so ähnlich täte ihnen gut. Wahrscheinlich wird kaum einer von ihnen sein täglich Brot selbst erarbeiten.

  • highwayfloh

    |

    @Günther Herzig:

    In diesem Zusammenhang, neige ich langsam dazu an die reale „Wiedergeburt“ zu glauben, angestoßen durch die unsäglichen Äusserungen aus dem Vatikan, welche auch von dem uns allen Bekannten G.L.M unterzeichnet wurden. Dieser war in einem früheren Leben mit Sicherheit „der“ Großinquisitor, anders ist es rational nicht mehr zu erklären.

    Andererseits würde es mich nicht wundern, wenn sich irgendwann für uns alle herausstellen würde, dass wir nichts anderes waren, als ein Bestandteil einer Nährlösung in einer / einem für uns nicht erfassbaren/m Petri-Schale / Reagenzglases und wir nichts weiter als völlig unbedeutende Mikroben sind, welche auf unterschiedliche Reaktionen getestet werden. Wenn man sich konsequent ansieht, dass die Menschheit _nicht_ in der Lage ist, die beste Recource, welche Sie von der Natur geschenkt bekommen hat – den Verstand – _positiv_ zu nutzen, sondern diesen nur dafür benutzt, sich gegenseitig auf alle erdenkliche Art und Weise Auszuspielen und sich politisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich zu vernichten, zeigt sich doch ganz real, dass wir _nicht_ die „Krönung der Schöpfung sind“. Uns fehlt schlichtweg das Bewusstsein und das Verantwortungsbewustsein dafür. Das aktuelle Geschehen und der internationale Umgang mit dem Thema, sowie der persönliche Umgang mit dem Thema ist diesbezüglich ein weiteres Mosaiksteinchen in dieser Beweiskette. Wir sollten uns freiwillig eher als „Homo-Stupidus“ umbenennen.

  • highwayfloh

    |

    Einerseits ist es bedauerlich, dass Steven Hawkings nicht mehr unter uns weilt, andererseits, wohl besser für ihn selbst, denn, er würde sich zurecht über die global herrschende Dummheit aufregen. Ich kann mir vorstellen, dass bezüglich des Corona-Themas, Hawkins folgendes zum U.S.-Präsidenten und dessen Vorgehen sagen würde:

    Selbst ich hätte es nicht für möglich gehalten, doch nun werde auch ich von der Realität eines Besseren belehrt:

    Schwarze Löcher können sogar menschliche Formen annehmen, eines davon existiert bereits unter uns: Der derzeit amtierende Präsident Donald Trump.

    SCNR

Kommentieren

Ich bestätige, dass die hier von mir eingegebenen persönlichen Daten auf regensburg-digital.de bis auf Widerruf gespeichert werden dürfen.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01