Archiv für 10. März 2010

Angriff ist die beste Verteidigung. Getreu diesem Motto hat der Regensburger Bischof Gerhard Müller gestern Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger attackiert. Wenn Schnarrenberger behaupte, die katholische Kirche behindere die Aufklärung von Missbrauchsfällen, dann sage sie die Unwahrheit, so Müller. Er forderte Leutheusser-Schnarrenberger auf, für diese Behauptung zurückzunehmen und „ihre Amtsautorität nicht für derartige Übergriffe zu instrumentalisieren”. Der Regensburger FDP-Bundestagsabgeordnete Horst Meierhofer hat heute auf Müllers Anwürfe reagiert. Müller müsse „zur Kenntnis nehmen, dass es die Opfer gibt”. Ein Beweis sei damit obsolet. „Die Justizministerin missbraucht ihre Amtsautorität nicht. Im Gegenteil: sie nutzt diese, um auf einen lange vernachlässigten Missstand hinzuweisen”, so Meierhofer. „Ich bin der Ansicht, dass unabhängig von der Frage der Verjährung, sich die Kirche möglichen Entschädigungsforderungen nicht verweigern, sondern diese von sich aus anbieten und über eine angemessene Form nachdenken sollte.” Das Bistum Regensburg hat unterdessen den Rechtsanwalt präsentiert, der im Auftrag der Kirche Gerichtsakten verurteilter Missbrauchsstraftäter der 50er und 60er Jahre bei Gericht einsehen und mit den Personalakten und anderen Daten der Diözese abgleichen soll. Der Nürnberger Dr. Andreas Scheulen (Foto) ist Fachanwalt für Familienrecht, Strafverteidiger und im Sozial- und Betreuungsrecht tätig. Laut Angaben des Bistums ist Scheulen erfahren im Umgang mit Trauma-Opfern.

„Großer Bruder” rauscht durch Regensburg

Wer derzeit ein Auto mit Kamera auf dem Dach montiert an sich vorbei rasen sieht, darf sich nicht wundern. Das amerikanische Unternehmen Google View ist in Regensburg unterwegs. Anwohner, die darin eine Verletzung ihrer Privatsphäre sehen, können Bildteile löschen lassen. 2008 hatte Google View damit begonnen, Aufnahmen von Straßenzügen in Deutschland für seine Internetseite zu […]

„Ein Appell an die Nachbarschaftshilfe“

Ab Mittwoch werden an alle Haushalte der Stadt Regensburg Coupons für Wertstoffsäcke verteilt. Die Bürger können damit an gekennzeichneten Ausgabestellen ihre gelben und grünen Säcke abholen. Die Aktion soll der Kostenreduzierung dienen, ob es sich aber rentiert wird sich wohl erst in den kommenden Monaten zeigen. Am Dienstag gab der Rechts- und Umweltreferent Dr. Wolfang […]

IHK-Akademieleiter in U-Haft

Im Zusammenhang mit der Insolvenz der IHK–Akademie Oberfranken ist ein leitender Mitarbeiter der IHK Regensburg ins Visier der Justiz geraten. Geschäftsführer Thomas S. wurde vor wenigen Tagen in U-Haft genommen. Ihm wird zur Last gelegt, unrechtmäßige Subventionen für die mittlerweile insolvent gegangene IHK-Akademie Oberfranken erlangt zu haben. Mit inhaltlich unrichtigen Angaben wurde Geld für diverse […]

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01