Entdecke Veranstaltungen in Regensburg Alle Kultur Oekologie Soziales Kino

Autor Archiv

Einen Auftritt anlässlich einer Trachtlerveranstaltung am Neupfarrplatz findet man nicht nur bei der Jüdischen Gemeinde grenzwertig.

Schuhplatteln auf dem Grundriss der 1519 zerstörten jüdischen Synagoge. Screenshot aus einem Video von Samstag, das derzeit kursiert.

„Ich habe nichts gegen Schuhplattler“, sagt Ilse Danziger. Und hier gehe es auch nicht um Antisemitismus, ergänzt die Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Regensburg. Aber dass ein solcher Schuhplattler just im Karavan-Denkmal auf dem Neupfarrplatz aufgeführt wurde, das den Grundriss der 1519 zerstörten Synagoge zeigt, das sei wenigstens „taktlos“, sagt Danziger.

Vergangenen Samstag wurde auf den Plätzen in der Regensburger Altstadt das 140. Jubiläum der bayerischen Trachtenbewegung gefeiert. „Was Niederschwelliges“ habe man anbieten wollen, sagt CSU-Stadtrat und Mitorganisator Erich Tahedl vom Trachtenverein Regensburg Stamm. Trachtler und Musikanten aus Nah und Fern seien nach Regensburg gekommen, über die Plätze gezogen und hätten dort musiziert und getanzt. Eben auch auf dem Neupfarrplatz. Und dort auch auf, besser gesagt in dem 2005 eröffneten Kunstwerk des israelischen Bildhauers Dani Karavan.

Ein etwas längerer Kinobesuch

So war’s beim Hard:Line Filmfestival

Vier Tage, 16 Kurz- und 13 Langfilme, eine Party, ein Konzert und jede Menge Rasierklingen – zur zehnten Auflage haben wir uns das Festival des extremen Kinos mal komplett gegeben. Ein Bericht ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Objektivität.

Offener Brief

Schlossfestspiele bei Thurn und Taxis: Boykottaufruf von über 100 Kulturschaffenden

Über 100 Regensburger Kunst- und Kulturschaffende rufen angesichts der „rechtskonservativen Radikalisierung“ von Schirmherrin Gloria von Thurn und Taxis zum Boykott der Regensburger Schlossfestspiele auf. „Lassen Sie es nicht zu, dass Kunst und Musik für die politische Propaganda der Schirmherrin missbraucht werden.“

drin